EpoxydKing®

Ein leicht einzufegender Pflasterfugenmörtel, der nach der Aushärtung wasserdurchlässig ist.

Der anfallende Niederschlag wird demnach nicht - wie bei einer geschlossenen Fuge - der Kanalisation zugeführt, sondern läuft flächig ber die Fuge direkt ins Grundwasser.

Pflastersteine werden seit Jahren wieder vermehrt für innerstädtische Straßen, öffentliche Wege und Plätze und Bodenbelag eingesetzt. Dies tut neben der optischen Aufwertung leider einige massive Nachteile, denn durch Unkraut, Regen und andere Natureinflüsse wird die Fuge ausgewaschen. Die mechanische Reinigung mittels saugenden Kehrmaschinen schwächt die Fuge ebenfalls.

Tief ausgewaschene Fugen sind nur ein Sammelbecken für Verunreinigungen aller Art, sie stellen auch einen nicht zu unterschätzendes Unfallpotential dar. Durch das praktisch nicht mehr vorhandene Fugenmaterial kann sich der Pflasterstein lösen und gravierende Stolperstellen erzeugen. Diese Schwachpunkte werden unsere EpoxydKing®-Pflasterfugenmörtel-Systeme beseitigt.

Der Steinteppich

Die richtige Wahl für Boden und Wand

Zum neuen Steinteppich werden die Kiesel mit dem richtigen Bindemittel; einem Gemisch aus Harz und Härter. Beim Aushärten entstehen zwischen den Kieseln extrem stabile Punktbindungen, die durch hohe Biegezugfestigkeit für die Belastbarkeit Ihres neuen Fußbodens sorgen.

Die Erprobung wird nicht im Labor, sondern unter Baustellenbedingung von Fachleuten und Selbstverlegern durchgeführt, und das unter härtesten Bedingungen und größter Belastung. Die Kiesel überzeugen durch ihre Härte und ihre Kratzunempfindlichkeit im Vergleich mit allen anderen Bodenbelägen.